Kategorie: Gesundheitspolitik

Unter Gesundheitspolitik versteht man einerseits den Politikbereich, der sich mit der Planung, Organisation, Steuerung und Finanzierung des Gesundheitssystems beschäftigt und für dessen Funktionalität verantwortlich ist. Andererseits gehört auch die Beeinflussung anderer gesundheitsrelevanter Politik- und Lebensbereiche wie Bildung, Arbeit, Wohnen, Ernährung, Verkehr, Umwelt, Familie, Freizeit. Diese „indirekte Gesundheitspolitik“ (Health in All Policies) kann sich auf die Gesundheit der Bevölkerung stärker auswirken als das eigentliche Gesundheitssystem. (Quelle: Wikipedia)

Orthopädische Geriatrie

Hintergrund Der demographische Wandel ist zu einer globalen Herausforderung geworden. Die Alterungswissenschaft (Gerontologie) beschäftigt sich mit sozialen, historischen, kulturellen Aspekten des Alterns des Menschen, und auch in der Medizin hat sich eine selbstständige medizinische Fachrichtung, die Altersmedizin (Geriatrie) entwickelt. Dafür sind in den vergangenen Jahren spezifisch geriatrische Versorgungsstrukturen aufgebaut worden. Diese Einrichtungen behandeln das Gebrechlichkeitssyndrom […]

Medizinischer Campus Bremerhaven – Alleinstellungsmerkmale

Der Nordsee-Zeitung vom 17. Januar 2019 war zu entnehmen, dass ein Vorschlag des Wissenschaftsressorts auf dem Tisch liegt, demzufolge die Universität Bremen mit den Bremer und Bremerhavener Kliniken ein gemeinsames Konzept für eine medizinische Fakultät entwickeln soll. Dass Bremerhaven hierbei expressis  verbis genannt wurde, ist ein großer Erfolg, allerdings auch nur ein erster Schritt, so […]