Verletzungen sind ein Grund zu trainieren und keine Entschuldigung es nicht zu tun

Freie Tage sind immer eine gute Möglichkeit, um für die körperliche Fitness Neues zu tun. Wenn Sie jetzt sagen, ich habe mir gerade eine Verletzung zugezogen und muss mich schonen, dann muss ich dem widersprechen. Wenn Sie in eine Sprechstunde eines Unfallchirurgen und Orthopäden kommen, so wird die Schonung eigentlich nicht empfohlen, sondern ganz im Gegenteil. Wir geben bestimmte Bewegungen frei und fordern den Patienten auf aktiv zu üben. Oft wird dies jedoch missverstanden und auf die verschriebene Krankengymnastik reduziert. Es gibt in Fitnessstudios auch so sehr gute Trainingsprogramme, die ganzheitlich einen wesentlichen Einfluss auf die Rehabilitation nach orthopädischen Verletzungen haben. Dieses reduzieren sich  – wie gesagt – nicht auf das vorgeführte Programm durch Ärzte und Therapeuten. Ihre Eigenverantwortung als Kunde und Patient ist gefordert und viel wichtiger, als dass, was wir Ihnen in den kurzen Kontaktzeiten zeigen. Bei diesen Übungen sollte immer eine gute Mischung Kraft, Beweglichkeit, Gleichgewicht, Tiefenempfindung, Herz-Kreislaufsystem, Atemausdauer, Durchhaltevermögen, viel Kreativität, Kraft, Koordination und Genauigkeit trainiert werden. Dafür sind manche dieser Größen bei bestimmten Verletzungen nicht vorteilhaft. Zum Zeitpunkt der Verletzung oder durch eine Operation veränderte Struktur kann es sein, dass aus ärztlicher Sicht das betroffene Körperteil für eine Zeit lang teilweise deaktiviert werden muss. Trotzdem ist durch diese Deaktivierung ein anderer Teil des Körpers übermäßig in Anspruch genommen. So kann es dann zum Beispiel sein, dass Sie nach einer Prothesen- oder Knochenoperation eine Seite nicht voll belasten dürfen und die andere Seite sich plötzlich mit Arthrose meldet. Diesen Problemen widmet sich dann zwar die physikalische Therapie, aber diese Therapie konzentriert sich in der Regel nur auf die verletzte Stelle des gerade zu behandelnden Teils des Körpers. Auch ist Ihnen bestens bekannt, dass das Knie mit der Hüfte verbunden ist, die Hüfte mit dem Rücken und der Rücken irgendwie mit der Schulter. Dies zeigt schon, dass es nicht alleine ausreichen kann nur das verletzte oder operierte Knie zu behandeln. Daher ist es wichtig, ganzheitlich an die Rehabilitationsmaßnahme zu gehen, um fitter, schneller und stärker zu werden. Dies darf sich nicht auf das reduzieren, was Ihnen die Krankenkasse bezahlt. Das Ergebnis einer solchen ganzheitlichen Behandlungsbetrachtung führt dazu, dass die Verletzung besser auskuriert ist und Sie deutlich länger ohne Probleme bleiben. Weiter sollten Sie diese Verletzung, wenn Sie sie dann haben und ein Reha-Programm durchführen auch als Anreiz für ein effizientes Fitnessprogramm sehen. Das, was Sie im Auskurieren der Verletzung erreichen, ist auch später für die Prävention von weiteren Verletzungen entscheidend und hilft Ihnen Ihren weiteren Lebensweg ohne Einschränkungen zu beschreiten. Daher sollte ein Fitnessprogramm vom Kopf bis zu den Zehen gehen. Schonen Sie Ihren Kopf und schweigen Sie, um sich auszuruhen. Solche Momente der Ruhe regen das kreative Denken an und sollten täglich mehrfach praktiziert werden. Trainieren Sie Nacken und Schultern aktiv, während des Telefonierens, am Computer, beim Autofahren – indem Sie anspannen und wieder lockerlassen können. Versuchen Sie mehrmals am Tag neutral zu stehen und dehnen Sie Ihre Muskeln regelmäßig. Trainieren Sie Herz und Lunge ausreichend. Stellen Sie sicher, dass Sie an mindestens 7 Tagen die Woche einmal ins Schwitzen kommen. Brust und Bauch sollten ebenso gezielt trainiert werden, um stabil zu sein und in keine Richtung ausladende Fettpolster anzulegen. Kniebeugen helfen die gesamten Beine auf einmal zu trainieren. Tragen sie ein gutes Schuhwerk und nicht nur schmerzhafte Modeartikel. Und achten Sie auf Ihre Ernährung! Mit Lebensmitteln können Sie Ihrem Körper auch Geschenke machen. Proteine sind gute Treibstoffe. Versuchen Sie die Kohlenhydrateinnahme zu begrenzen. Trinken Sie ausreichend Wasser am Tag. Ihre Zellen in all Ihren Organsystemen in Ihrem Körper werden es Ihnen danken. Das System Mensch aus Körper und Geist inklusive Ihrem Knie funktionieren so auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.